30.11.2018 (Beginn): Training: “Öffnen für ein befreites Leben!” — Lebenstraining und Ausbildung zum Systemaufsteller

Lebensschule und Ausbildungstraining in Köln zum: “Systemaufsteller”

nächster Beginn: 10. November 2017

Das Seminar ist ausgebucht. Es gibt eine Wartelisten und Interessenliste für ein weiteres Seminar, für das der Termin noch nicht feststeht. Bei Interesse scheiben Sie bitte hier eine E-Mail.

Alle Ter­mine, Zeit­en, Ort, Investi­tio­nen find­en Sie weit­er unten.

Bitte melden Sie sich gern für ein per­sön­lich­es Ken­nen­lernge­spräch in mein­er Prax­is. Dieses ist vor der Anmel­dung erforder­lich und kosten­los.

  • Leben­st­strain­ing
  • Fam­i­lien­auf­stel­lun­gen
  • Trau­maauf­stel­lun­gen
  • Struk­tu­rauf­stel­lun­gen
  • Symp­tomauf­stel­lun­gen
  • Auf­stel­lun­gen im Einzelkon­text
  • u.v.m

 

Leitung: Andreas Diek­mann

Mit diesem Per­sön­lichkeit­strain­ing und Aus­bil­dungsind alle Inter­essierte an der Auf­stel­lungsar­beit (pop­ulär als “Fam­i­lien­auf­stel­lung” beze­ich­net) und Selb­ster­fahrung ange­sprochen.

    • Durch Sys­temauf­stel­lun­gen wird der Kon­takt zur Seele wiederge­fun­den und inten­siviert:

 

  • sich wieder spüren ler­nen,
  • einen pos­i­tiv­en und heil­samen Kon­takt zu den Gefühlen her­stellen und erweit­ern,
  • auch die ungeliebten inneren Anteile liebevoll annehmen und damit umge­hen,
  • Liebe, Kraft und Poten­tiale ent­deck­en und in das Leben inte­gri­eren,
  • mehr auf die eigene innere Weisheit hören ler­nen und danach leben,
  • Mut find­en das “Eigene” anzunehmen und die Ver­ant­wor­tung dafür zu übernehmen,
  • Mut find­en das “Fremde” bei denen zu lassen, zu denen es gehört und “fremde” Ver­ant­wor­tung loslassen,
  • die eige­nen Gren­zen wahrnehmen, dazu ste­hen und liebevoll erweit­ern,
  • wieder bei sich selb­st ankom­men.

Das Train­ing richtig sich an alle Men­schen, die Inter­esse daran haben, tiefer in das Erler­nen von sys­temis­chen Auf­stel­lun­gen und ihrer Dynamiken einzusteigen.
Inneres Wach­s­tum und beru­fliche Weit­er­bil­dung sind das Ziel.

Das hier­bei Erlernte kann in allen Berufen mit Per­son­alver­ant­wor­tung und im Sozial­bere­ich effek­tiv angewen­det wer­den. Per­son­alführung wird damit leichter und erfol­gre­ich­er.

Im Grunde ist eine Aus­bil­dung in Sys­temauf­stel­lun­gen gle­ichzeit­ig eine Aus­bil­dung für das Leben selb­st. Alle Tools, die hier­bei erlernt wer­den, sind auch Tools, die im Leben angewen­det wer­den kön­nen und zu einem sinnhaften, gehaltvollen und inten­siv­en Leben führen.

Es geht um nichts gerin­geres, als die Wieder­ent­deck­ung der eige­nen Essenz, des eige­nen Wesenskerns. Dieser ist ein Geschenk der Natur und geprägt von Liebe, Ver­trauen, Hingabe, Kraft und Freude.

Mit Hil­fe von Auf­stel­lun­gen wer­den größere Zusam­men­hänge und ein Ver­ständ­nis für alle For­men von Grup­pen und deren Dynamiken anschaulich dargestellt. Zusam­men­hänge in unserem See­len­leben und Hand­lun­gen wer­den auf ein­er tief­er­en, meist unbe­wussten Sein­sebene ver­standen. Diese kön­nen mit Hil­fe von Auf­stel­lun­gen verbessert wer­den.
Das Zusam­men­leben mit uns selb­st sowie in Grup­pen und Fam­i­lien, beson­ders in denen, für die wir Ver­ant­wor­tung haben, wird in diesem Train­ing sys­tem­a­tisch erforscht. Unser Leben, unsere emo­tionale Kom­pe­tenz — und damit das Ver­ständ­nis für unsere eige­nen und die Hand­lun­gen ander­er — wird nach­haltig verbessert und ver­tieft.

Das Trainig geht weit über Sys­temauf­stel­lun­gen hin­aus. Weit­ere Meth­o­d­en aus den psy­chther­a­peutis­chen Bere­ichen Gespräch­s­ther­a­pie, Coach­ing, NLP, Hyp­nose und Med­i­ta­tion fließen mit ein.

Es gibt eine Grund- und eine Fachaus­bil­dung mit je 16 Train­ingsta­gen.

Die Aus­bil­dung umfasst 32 Sem­i­nartage, eingeteilt in Mod­ule à 3–4 Tage in 2 Jahren. Es sind 5 Mod­ule pro Jahr an ver­längerten Woch­enen­den. Wenn möglich sind Brück­en­t­age mit ein­be­zo­gen.
Die Sem­i­narzeit­en sind immer von 10–18 Uhr.

Hier wer­den die Grund­la­gen der Auf­stel­lungsar­beit in The­o­rie und Prax­is ver­mit­telt. Zeitlich sind The­o­rie und Prax­is in etwa gle­ich verteilt.
Jed­er Teil­nehmer hat schon in den ersten Mod­ulen die Gele­gen­heit, das Auf­stellen in kleinen Grup­pen zu üben. Diese Erfahrun­gen wer­den direkt im Anschluss geteilt und reflek­tiert.
Die Selb­ster­fahrung ste­ht in allen Teilen der Aus­bil­dungs­gruppe im Vorder­grund. Die Bewussst­wer­dung der eige­nen Inneren Anteile ist wesentlich für das Ausüben der Auf­stel­lungstätigkeit. Es ist ein Train­ing des Lebens.

Das gesamte Train­ing gilt als Per­sön­lichkeits- bzw. Leben­strain­ing.

Es kann auch “nur” das Grund­trainig als “Jah­es­gruppe Per­sön­lichkeit­sen­fal­tung” gebucht wer­den.

Die Inhalte des Grund­traings sind chro­nol­o­gisch in Leben­s­the­men gegliedert:

  • Geburt - Freude, Ini­ti­a­tion ins Leben — Offen­barung
  • Heilung- und Umgang mit dem “innern Kind”- Liebe, Selb­st­wert, Ver­trauen
  • Bezie­ung und Autonomie — Liebe, Ver­bun­den­heit, Sex­u­al­ität, Kraft, Frei­heit, Entwick­lung, Selb­sterken­nt­nis
  • Beruf(-ung) — Ver­sorgung, Traum, Kreativ­ität, Krieger/in, Ziele
  • Spir­i­tu­al­ität — Ruhe, Gebor­gen­heit, Weisheit, tiefe Freude, Zuge­hörigkeit, Sinn, Ster­ben.

Das Fach­train­ing umfasst fol­gende The­men:

  • Fam­i­lien­auf­stel­lun­gen
  • Trau­ma — und Sym­bioseauf­stel­lun­gen
  • freie The­me­nauf­stel­lun­gen
  • Auf­stel­lun­gen im ther­a­peutis­chen Einzelkon­text
  • die Präsenz und Hal­tung des Auf­stellers
  • Intu­ition (wichtig­stes Arbeitswerkzeug)
  • heilende Geschicht­en und geführte Med­i­ta­tio­nen
  • beson­dere Auf­stel­lungskonzepte

Weit­er­hin gibt es von Anfang an Peer­grup­pen, in denen sich die Train­ing­steil­nehmer regelmäßig pri­vat tre­f­fen zum Üben und Aus­tausch.

Diese Aus- und Weit­er­bil­dung ist eine qual­i­fizierte Weit­er­bil­dung für Sys­temauf­stel­lun­gen der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sys­temauf­stel­lun­gen).
Die DGfS hat die höch­ste Qual­ität­san­forderun­gen für Aus­bil­dun­gen zum/r Systemaufsteller/In.
Mit dieser Weit­er­bil­dung ist es möglich, bei der DGfS als Sys­temauf­steller (DGfS) anerkan­nt und gelis­tet zu wer­den.

Für die Qual­itätssicherung ist es zusät­zlich erforder­lich, min­destens weit­ere 4 Ausbildungstage/Hospitanz bei einem anderen anerkan­nten Lehrtrain­er (DGfS) zu absolvieren und weit­ere 2 Tage bei einem anerkan­nten Sys­temauf­steller (DGfS).
Bei uns gibt es dafür die Weit­er­bil­dung: “Wenn die Liebe wieder fließt!” mit Jut­ta Barth und Andreas Diek­mann

Link: “Wenn die Liebe wieder fließt!” 

Zusät­zlich zu dieser Weit­er­bil­dung sind für die Anerken­nung zum Sys­temauf­steller (DGfS) weit­ere Nach­weise von ung zu erbrin­gen (Ageschlossene Beruf­saus­bil­dung, mehrjährige Beruf­ser­fahrung, Grup­pen­leit­er-Kom­pe­ten­zen).

Siehe hierzu auch unter fol­gen­dem Links:

Link: Anerken­nungsrichtlin­ien DGfS

Falls Sie Inter­esse an ein­er Teil­nahme haben, würde ich mich auch schon im Vor­feld freuen von Ihnen zu hören. Damit kann ich mir für die Pla­nung ein Bild über eventuelle Teil­nehmerzahl und Umfang machen.

Für weit­ere Fra­gen melden Sie sich gern per Email oder tele­fonisch.

Anmel­dung:

unter fol­gen­dem Link: Anmel­dung

Näch­ster Beginn des Grund­train­ings ist der 30. November2018.

Der Ort ist das Sem­i­narhaus “Forum La Vida” in Köln-Bayen­thal.
Bern­hard­str. 15
50968 Köln

geben Sie bitte in der linke Feld Ihre Adresse ein (z.B. Demostr. 50, 51234 Köln) und klick­en dann auf Google-Route

Link: Fly­er als PDF zum Down­load
- darf gern weit­ergegeben/-emp­fohlen wer­den!

Link: Anmel­dung

 

Investition:

Die Train­ings­ge­bühr für das gesamte Train­ing beträg: 3800€

Grund­train­ing und Fach­train­ing haben jew­eils 16 Aus­bil­dungstage.

Wir nehmen für das gesamte Train­ing den staatlich geförderten Bil­dungss­check und -Prämie an!

Rabat­te:
Mit Früh­bucherra­batt: (-200€): 3600€
Mit Bil­dungss­check: (-500€): 3300€
Bei­de Rabat­te (-700€): 3100€

Raten­zahlung:
18 monatliche Rat­en à 200€ ab 1. Dezem­ber 2017 und eine Anzahlung von 400€ mit der Anmel­dung.
17 Rat­en à 200€ mit Früh­bucherra­batt.
15 Rat­en à 200 + 1 Rate à 100€ mit Bil­dungss­check.
14 Rat­en à 200€ + 1 Rate à 100€ mit bei­den Rabat­ten.
(Raten­zahlung ist 200€ teur­er).

Beson­dere per­sön­liche Vere­in­barun­gen sind im Einzelfall möglich.

Der Früh­bucherra­batt gilt bis zum 31.08.2017 für die Sem­i­nar­rei­he ab dem 10.11.2017.

Es ist möglich “nur” das Grund­train­ing = Jah­es­gruppe: “Per­sönichkeit­sent­fal­tung” zu buchen. Das Fach­train­ing kann dann bei Gefall­en oder Bedarf nachge­bucht wer­den. Die Einzel­buchun­gen sind allerd­ings teur­er.

Die Train­ings­ge­bühr für das einzeln gebuchte Grund­train­ing = Leben­strain­ing Teil 1″ beträgt 2300€

Rabat­te:
Mit Früh­bucherra­batt: (-200€): 2100€
Der Bil­dungss­check kann lei­der auf­grund der staatlichen Aufla­gen­nur für das gesamte Train­ing gewährt wer­den.

Raten­zahlung:
11 monatliche Rat­en à 200€ ab 1. Dezem­ber 2017 und eine Anzahlung von 300€ mit der Anmel­dung (10 Rat­en bei Früh­bucherra­batt).
( Raten­zahlung ist 200€ teur­er).

Die Train­ings­ge­bühr für ein nachträglich gebucht­es Fach­train­ing beträgt auch 2300€. 
Rabat­te wer­den hier­für nicht gewährt.

Alle Angaben von Preisen sind Brut­to­preise. Es ist keine MwSt. zu entricht­en.
Umsatzs­teuer­be­fre­it nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG

Der Bil­dungss­check:

Die Weit­er­bil­dun­gen wer­den durch das Land NRW und das Bun­desmin­is­teri­um für Bil­dung und Forschung finanziell gefördert.
Der Bil­dungss­check deckt die Hälfte der Weit­er­bil­dungskosten bis max. 500 Euro ab.
Achtung! Bei Antrag vom Bil­dungss­check darf offiziell noch keine Anmel­dung stattge­fun­den haben.
Unter anderen haben Selb­st­ständi­ge nach Anmel­dung eines Gewerbes als auch Freiberu­fler bis zu 5 Jahre nach Grün­dung Anspruch auf den Bil­dungss­check.
Welche Vor­raus­set­zu­gen Sie dafür benöti­gen und weit­ere Infos:

Link: Bil­dungss­check

Sem­i­narzeit­en und -Ter­mine

Die Sem­i­narzeit­en sind an ver­längerten Woch­enen­den jew­eils von 10 bis ca. 18 Uhr

Ter­mine für das Train­ing 6 ( Beginn Novem­ber 2018):

Die Anmel­dung ist jet­zt möglich!

Grund­train­ing:

  • 30.11.–02.12.2018

 

  • 08.–10.02.2019
  • 05.–07.04.2019
  • 20.–23.06.2019
  • 03.–06.10.2019

Fach­train­ing:

  • 06.–08.12.2019

 

  • 07.–09.02.2020
  • 01.–03.05.2020
  • 11.–14.06.2020
  • 25.–27.09.2020

Grund­train­ing 5 (Beginn Novem­ber 2017)

  • 10.–12.11.2017

 

  • 26.–28.01.2018
  • 09.–11.03.2018
  • 10.–13.05.2018
  • 13.–15.07.2018

Fach­train­ing 5

  • 01.–04.11.2018

 

  • 25.–27.01.2019
  •  
  • 15.–17.03.2019
  • 17.–19.05.2019
  • 20.–22.09.2019

Fach­train­ing 4

  • 20.–22.04.2018

Ter­mine für das Train­ing 7 (Beginn Novem­ber 2019)

Grund­train­ing 7:

  • 22.–24.11.2019

 

  • 24.–26.01.2020
  • 13.–15.03.2020
  • 21.–24.05.2020
  • 14.–16.08.2020

Fach­train­ing 7:

  • 20.–22.11.2020

 

  • Ter­mine für 2021 wer­den noch bekan­nt­gegeben.

Ter­mine für das Train­ing 8 (Beginn Novem­ber 2020)

Grund­train­ing 8:

  • 27.–29.11.2020
  • Ter­mine für 2021 wer­den noch bekan­nt­gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.