Therapie /  Entwicklung / Coaching

- meine Grundhaltung und Intention-

Die Inten­tion meines Lebens und mein­er Arbeit ist die Selb­sterken­nt­nis und — Ver­wirk­lichung. Meine Grund­hal­tung ist die Inte­gra­tion. Alles, was dazu gehört, braucht (und sucht) einen guten Platz, Liebe und Anerken­nung!

Es geht in mein­er Arbeit mit Men­schen darum, Poten­tiale, die in den schmerzhaften und trau­ma­tisierten Anteilen “schlum­mern” wieder zurück­zugewin­nen. Diese Anteile wollen im Grunde wieder angenom­men und liebevoll in unser Leben aufgenom­men und inte­gri­ert wer­den. Sie ver­wan­deln sich dann in das, was sie ursprünglich waren:

Liebe, Ver­trauen und Kraft!

Lebenslauf

Mein Lebenslauf bein­hal­tet ein abgeschlossenes Studi­um für Pho­toin­ge­nieur­we­sen. Im Inge­nieurberuf war ich einige Jahre tätig, bis sich mein Herz auch im beru­flichen für die ther­a­peutis­che Arbeit entsch­ieden hat.

Seit meinem 21. Leben­s­jahr ist mein Inter­esse sehr von inten­siv­er Yoga — und Med­i­ta­tion­sprax­is, diversen psy­chother­a­peutis­che Meth­o­d­en in Einzel- und Grup­pe­nar­beit, sys­temis­chen Auf­stel­lun­gen, Kör­p­er- und Energiear­beit sowie Tantra, Trance- und schaman­is­ch­er Arbeit geprägt.

Beson­ders die sys­temis­che Auf­stel­lungsar­beit, das Fam­i­lien­stellen, habe ich als stärk­ste und effek­tivste Meth­ode erlebt, um sich aus neg­a­tiv­en Ver­strick­un­gen der Fam­i­lie und ander­er Beziehungs­dy­namiken zu befreien.

Seit etwa 5 Jahren beschä­fige ich mich sehr mit Trau­ma, Bindungstrau­ma und deren Fol­gen. Ich habe den Begriff: “Steter-Tropfen-höhlt-den-Stein-Trau­ma” geprägt. Dieses Trau­ma scheint unauf­fäl­lig, aber duch stete Wieder­hol­un­gen vor allem in der Kind­heit haben sich tiefe Wun­den gebildet.
In mein­er Prax­is arbeite ich inten­siv mit Trau­ma­ta und deren Fol­gen. In Grup­pen mit Trau­maauf­stel­lun­gen.

Therapeutische Ausbildungen:

Sys­temis­che Auf­stel­lungsar­beit nach Bert Hellinger und Weit­er­en­twick­lun­gen, bei DHISC (Deutsch-Hol­ländis­ches Insti­tut für Sys­temis­che Auf­stel­lungsar­beit, Leitung: Wolf­gang Uddhar Könighaus)

Zer­ti­fiziert­er Sys­temauf­steller und Lehrtrain­er für Sys­temauf­stel­lun­gen
(DGfS — Deutsche Gesellschaft für Sys­temauf­stel­lun­gen)

NPL — Prac­ti­tion­er und Mas­ter (Neu­ro-Lin­guis­tis­ches-Pro­gram­mieren), DVNLP

Coach­ing — Aus­bil­dung im Rah­men des NLP-Mas­ter Plus (Wolf­gang Bryl­la)

Kör­p­er- Atem- und Energiear­beit bei “Vision der Freude”, Leitung: Vati­ka Jakob und Sven Tohfa Müller

Human­is­tis­che Psy­chother­a­pie (Thal­a­mus Heil­prak­tik­er­schule Köln)

  • Sys­temis­che Ther­a­pie (Satir, Hellinger)
  • Gestalt­ther­a­pie (Perls)
  • Gespräch­spsy­chother­a­pie (Rogers)
  • Entwick­lungspsy­cholo­gie (Freud, Mahler, Erick­son, Reich)
  • Primärther­a­pie, “Arbeit mit dem Inneren Kind”
  • Kör­p­er- und Atemther­a­pie (Grof)
  • Bioen­er­getik (Lowen)

Staatliche Heil­er­laub­nis als Heil­prak­tik­er für Psy­chother­a­pie (Gesund­heit­samt Köln)